what3words

von Andreas Mendyk (Kommentare: 0)

Die Idee dahinter ist recht einfach: Es ist schwer sich Geodaten mit vielen Zahlen zu merken - drei Wörter kann man sich aber einfach merken.

So haben die Erfinder von what3words die Welt in 3x3m Quadrate aufgeteilt und jedem Quadrat drei Wörter zugewiesen. 

Zum Beispiel steck hinter "ballsaal.ihren.ablauf" das Bundeskanzleramt, zumindest ein Teil davon.

Es gibt aber keine logische Reihung der Wörter, jedes Quadrat hat irgendwelche Wörter per Zufall zugewiesen bekommen. Nett ist dabei, dass das in sehr vielen Sprachen gemacht wurde. Wobei es aber in einer anderen Sprache immer andere Wörter sind - es wurde nichts übersetzt.

Hier noch die Webseite: https://what3words.com/

Zurück

Einen Kommentar schreiben